Doc, Monatsbericht
Kommentare 2

Fliegende Wechsel und Traversalen – Zausels April

Kalenderwoche 17 – Zausels April

Hamburg Norderstedt, Aprilwetter bei  5-12 Grad

Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über:

Dass der Zausel eigentlich kontinuierlich gut drauf war! Der Fellwechsel ist für ihn immer eine anstrengende Zeit und man merkt leider immer, dass ihm das ganz schön zu schaffen macht. Dieses Jahr hatte er im März mehrere Tage vier angelaufene Beine (darüber hatte ich mir im letzten Monatsbericht Sorgen gemacht) und war etwas schlapp. Die letzten Wochen war er aber konstant gut drauf und ist auch fast alles Fell schon losgeworden. Gerade weil der Frühling immer eine etwas heikle Phase ist, bin ich immer mit etwas gemischten Gefühlen aufgestiegen, die sich aber zum Glück immer direkt nach dem Antraben in reine Freude aufgelöst haben.

Außerdem habe ich mich darüber gefreut, dass ich spontan die Zeitumstellung genutzt habe, um neue Fotos zu machen und ganz früh zum Sonnenaufgang in den Stall gefahren bin. Das kostet morgens beim Weckerklingeln echt Überwindung, aber für das Ergebnis lohnt sich das auf jeden Fall!

Darüber habe ich mir Sorgen gemacht:

Nach dem Fellwechsel kommt die Pollenflugzeit! Wir befinden uns also weiterhin in einer kritischen Phase und ich hoffe sehr, dass die Pollen dem Zausel nicht zu sehr zu schaffen machen. Leider hat sich in den letzten Jahren gezeigt, dass seine chronische Bronchitis zunehmend mehr Probleme macht und er vor allem im Frühling und in den ersten Sommerwochen auf irgendetwas sehr stark reagiert. Meistens so um die Zeit des Anweidens herum wird sein Husten so stark, dass wir das richtige Arbeiten einstellen müssen und nur noch locker bewegen, einfach weil er während des Reitens immer wieder Anstoßen und Abhusten muss und man nicht so richtig in die Arbeitsphase kommt, wenn er immer wieder den Hals lang machen und einem die Zügel aus der Hand nehmen muss. Bisher macht uns das noch keine Probleme, aber ich fürchte, sobald es jetzt wieder etwas wärmer wird, geht der Pollenflug so richtig los und wir müssen das Pensum einfach ein bisschen anpassen.
Ich habe dieses Jahr schon im Winter angefangen, ihn mit Akupunktur und chinesischen Kräutern auf diese Zeit vorzubereiten und hoffe, dass wir die Probleme dadurch ein wenig abmildern können.

Schönstes Erlebnis diesen Monat:

Drei fliegende Wechsel auf einer Diagonalen! Einfach mal so getestet und das gute Eselchen ist sie artig gesprungen! Das war natürlich ein echtes Highlight, schließlich arbeiten wir schon seit einer ganzen Weile daran, dass er die Wechsel überhaupt springt, er hatte da eine ganze Zeit lang echte Ladehemmungen und wollte partout nicht umspringen. Dass nun gleich drei Wechsel hintereinander klappen freut mich wirklich sehr und zeigt, dass der Zausel im Moment gut in Form ist. Außerdem kann man die Versuche einer Traversale im Trab auch so langsam als solche erkennen. Die waren in der Vergangenheit nämlich nicht mehr als ein unharmonisches Seitwärtsgequetschte, weil sich der Zausel schon bei der bloßen Idee die Füße nicht nur grade voreinander sondern auch mal seitwärts durch die Halle zu bewegen sofort mit ächzendem Gestöhne verwehrt hat. Viel zu anstrengend!

Dafür habe ich unerwartet Geld ausgegeben:

Ich glaube, es war tatsächlich mal ein Monat ohne unerwartete Ausgaben. Neben den üblichen Kosten für Box, Futter, Unterricht und Schmied ist diesen Monat tatsächlich mal nichts zusätzliches angefallen. Ich sollte mir diesen April mit einem ganz großen Kringel im Kalender markieren und dem Zausel zur Feier der Ersparnis eine neue Schabracke kaufen 😀

Wenn Zausel noch etwas sagen könnte:

Das Gras ist so verlockend grün, daran kann man einfach nicht vorbeigehen ohne zu naschen, ist mir egal dass ich dann wie ein ausgebufftes Schulpferd aussehe und du wie ein hilfloses Reitschulkind, dass den Kopf von seinem Vierbeiner auch mit ziehen und zerren einfach nicht aus dem Gras bekommt!

2 Kommentare

  1. Hi Theresa! Gegen dicke Beine und andere Fellwechsel-Phänomene haben wir mit Equitop Forte sehr gute Erfahrungen gemacht – nur als Idee. Liebe Grüße

    • Theresa sagt

      Danke für den Tipp Daniel! Das behalte ich fürs nächste Jahr im Kopf! Ganz liebe Grüße, Theresa

Wir freuen uns immer über eure Kommentare :-)