Dressur, Püppi, Tagebücher
Kommentare 2

Warum Anna nicht mehr reitet

Eigentlich wäre ich heute dran, das obligatorische Monats-Update von Püppi zu veröffentlichen. Allerdings gibt es bei uns eine große Veränderung, über die ich euch heute berichten möchte, daher habe ich mich entschlossen, das Monats-Update ausnahmsweise dafür auf Mitte der Woche zu verschieben!

Worum geht es? Vielleicht ist es dem einen oder anderen von Euch aufgefallen, dass ich euch seit Ende letzten Jahres keine Reitfotos, Turnierberichte oder überhaupt Reitberichte mehr geliefert habe. Das liegt daran, dass es schlichtweg keine Fotos und nichts zu berichten gab, denn ich erwarte demnächst Nachwuchs und bin deshalb seit Oktober fast gar nicht mehr geritten.

Seitdem ich 10 Jahre alt war, bin ich quasi jeden Tag geritten, und habe nur während meiner beiden Auslandsaufenthalte für 6-7 Monate eine Reitpause eingelegt. Damals war ich aber in einem anderen Land und ohne Pferde um mich herum, sodass die Pause mir beide Male nicht sonderlich schwer fiel. Nun ist es anders, ich bin zu Hause und auch im Stall, aber reite nicht mehr – das ist ein ganz komisches Gefühl und fällt mir auch echt schwer. Zum Glück ist Püppi natürlich bestens versorgt und trainiert. Ihr wisst ja, dass ich seit Neustem sogar eine Reitbeteiligung habe, auch das hat natürlich mit der Schwangerschaft zu tun.

Ihr könnt euch vielleicht vorstellen, dass ich mich schon wahnsinnig darauf freue, im Sommer dann wieder in den Sattel zu steigen. Ich bin sehr gespannt, wie schnell ich wieder aufs Pferd komme und vor allem, wie lange es dann dauern wird, bis ich wieder „in alter Form“ bin!  Bis dahin wird es also auch weiterhin keine neuen Reitfotos oder Videos geben, dafür haben Theresa und ich uns in der letzten Woche aber getroffen, um ein paar neue Portraitfotos von Püppi zu machen. Bei der Gelegenheit durfte der Babybauch dann auch mit drauf 🙂

Zum Thema „Reiten in der Schwangerschaft“ kann ich also nicht wirklich viel berichten, da ich kaum geritten bin. Dafür kann ich euch aber bei Interesse gern darüber berichten, wie das Reiten mit Baby und Reiten mit Kleinkind so laufen wird, ich bin selber ganz gespannt, wie das alles so wird, ob ich zum Herbst noch einige Turniere reiten kann und wie ich das Baby und das Pferd unter einen Hut bekommen werde.

 

 

 

2 Kommentare

  1. Hannah Amelie Scherf sagt

    Ich habe mir sowasschon gedacht- Herzlichen Glückwunsc! Und die Fotos sind wirklich wunderschön geworden 🙂 Danke übrigens nochmal, dass du mir damals bei meinem letzten Springen im November deinen Uvex Helm geliehen hast- ich habe mir mittlerweile denselben gekauft und habe nun endlich einen passenden Helm 😉

Wir freuen uns immer über eure Kommentare :-)