Allgemein, Jeany, Monatsbericht, Tagebücher
Kommentare 4

Jeanys August – Zurück zur Normalität

Kalenderwoche 35 – Jeanys August Rückblick

Niedersachsen, so langsam zieht der Herbst ein. Frischer Wind, wärmende Sonne, blühende Heide.

Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über:

Endlich Aussicht auf Besserung in meinem Zeitmanagement. Ich hatte etwas Urlaub und habe etwas Abstand zum Alltag gewinnen können und hoffe, dass ich ab sofort wieder regelmäßiger in den Stall komme und es nun auch wieder regelmäßiger in den Sattel schaffe. Ich werde berichten, ob ich durchhalte.

Darüber habe ich mir Sorgen gemacht:

Die Weidesituation am Wochenende. Am Wochenende müssen wir unsere Pferdchen selbst raus bringen, was für mich momentan zeitlich eine echte Herausforderung darstellt. Gott sei Dank haben wir wirklich fantastische Stallbesitzer und eine hervorragende Lösung mit einer neuen Weidegruppe gefunden. So dass die Sorgen eigentlich schon wieder der Vergangenheit angehören.

Schönstes Erlebnis diesen Monat:

Die unproblematische Zusammenführung der neuen Weidegruppe. Ich weiß noch wie ängstlich ich noch vor ein paar Jahren war, als im alten Stall neue Pferde in die Herde kamen. In Jeanys jetzigem Zuhause ist das Management aber so großartig, dass ich absolut null Bedenken haben musste und siehe da, es verlief alles unproblematisch.

Dafür habe ich unerwartet Geld ausgegeben:

Ich brauche dringend eine neue Reithose. Immer noch. Im September werde ich mir also wirklich eine anschaffen. Ich frage mich nur, ob es wirklich immer Pikeur sein muss? Hat jemand Erfahrungen mit guten, preiswerteren Hosen in dunkler Jeansoptik? Für Tipps bin ich immer offen 🙂

Wenn Jeany noch etwas sagen könnte:

Kühe stinken. Warum sollte ich vor den Biestern angst haben? Hatte ich noch niiiie!

4 Kommentare

  1. sammy sagt

    Ob es immer Pikeur sein muss? Ich fürchte ja !
    Ich habe zwar auch einige Reithosen eines bekannten Pferdesportversandhauses und diese sind auch nicht schlecht. Aber den Qualitäts- bzw Preisunterschied merkt man meiner Meinung nach ganz deutlich an Tragegefühl und Haltbarkeit.

    • Carina sagt

      Hallo Sammy,
      das hatte ich befürchtet. Meine älteste Pikeurhose ist glaube ich locker 15 Jahre alt. Vermutlich können da die günstigeren Fabrikate tatsächlich nicht mithalten.
      Danke für deine Meinung 🙂
      Liebe Grüße Carina

  2. Kathrin sagt

    Ich trage seit geraumer Zeit statt Pikeur Cavallo, die bei mir fast genau so gut sitzen und bei einem wunderbaren Pferdedealanbieter immer wieder mit 50-60% Rabatt im Angebot sind. 🙂

  3. Kathrin S. sagt

    Da mir weder Pikeur noch Cavallo passen – nein.

    Ich habe Mondoni über Divoza die gibt es auch in Jeans Optik, Decathlon passt mir ganz gut die hab auch eingie und bei English Equestrian gibt es gerade im Sale von Caldene, Harry Hall, etc. evtl. schaust du da mal.
    und Harry Horse hab ich eine in Jeans.

    Ich hab viel von Holländern und Engländer weil das bei mir viel besser sitzt. Mag aber auch an meinem größeren verlängeren Rücken liegen.

Wir freuen uns immer über eure Kommentare :-)