Emmi, Monatsbericht, Tagebücher
Schreibe einen Kommentar

Emmis November – Umzug ins Winterquartier

Kalenderwoche 46 – Emmis November

Hamburg, vor allem ziemlich grau & wolkig

Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über:

Emmi hat jetzt ihre Wurmkur bekommen und hat das gut überstanden. Außerdem ist sie zusammen mit ihren Freundinnen von der alten Weide ins Winterquartier gezogen. Sie steht jetzt auf einer riesigen Weide zusammen mit ca. 20 anderen tragenden Stuten. Sie steht den ganzen Winter weiterhin 24/7 draußen und hat schon ganz viel Winterfell bekommen. Ich freue mich sehr darüber, das Fell ist super weich und flauschig und ihre Haut macht bisher gar keine Probleme. Die letzten Jahre um diese Zeit hatten wir immer mit Hautproblemen zu kämpfen, aber ich vermute, dass das teilweise auch am Eindecken lag. Wir haben sie gestern besucht und ich hätte sie beinah nicht erkannt mit ihrer Dreckkruste und dem dicken Fell :D. Jetzt lebt Emmi wirklich das Wildpferd-Leben und es ist ziemlich ungewohnt für mich, sie so zu sehen. Man neigt irgendwie doch dazu, die Tiere zu vermenschlichen und obwohl ich von der Haltungsform total überzeugt bin, ist es doch etwas ganz anderes, als ein Pferd in der Box zu halten. Da hat man einfach ganz andere Kontrollmöglichkeiten, sieht immer genau, wie viel wovon gefressen wurde und wie die Äppel aussehen… Aber Emmi geht es sehr sehr gut und das macht mich wirklich glücklich! Ich hätte mich mit dem herannahenden Examen und dem Auslandsaufenthalt direkt danach niemals so um sie kümmern können, wie sie es verdient und es wäre definitiv in Stress ausgeartet.

Darüber habe ich mir Sorgen gemacht:

Es war mal wieder ein sorgenfreier Monat bei uns 🙂

Dafür habe ich Geld ausgegeben:

Die Equest Pramox Wurmkur schlägt mit 26€ zu Buche, ansonsten habe ich rein gar nichts ausgegeben. Manchmal frage ich mich, wie ich neben der viel teureren Boxenmiete früher noch mehrere hundert Euro für Unterricht und sonstigen Schnickschnack ausgeben konnte bzw wollte. Da ich es seit meiner Kindheit nicht anders kannte, war es für mich irgendwie selbstverständlich. Jetzt wo ich diese Ausgaben nicht mehr habe, wird mir erst mal richtig bewusst, was für ein wahnsinnig teures Hobby wir da haben und wie viel Geld man ohne Reiten plötzlich spart :D.

Wenn Emmi noch etwas sagen könnte:

Diese ganzen neuen Pferde sind mir irgendwie suspekt, ich bleibe lieber bei meiner alten Crew!

Kategorie: Emmi, Monatsbericht, Tagebücher

von

26 Jahre, lebt zusammen mit Emmi in Hamburg und berichtet auf HorseDiaries über die Höhe & Tiefen im Leben eines Pferdebesitzers.

Wir freuen uns immer über eure Kommentare :-)