Allgemein, Emmi, Tagebücher
Kommentare 2

Meine Ziele für 2019

Ich hatte euch in meiner Instagram Story nach euren reiterlichen Zielen für 2019 gefragt und habe so viele tolle Antworten bekommen! Von Platzierungen in S-Dressur bis Working Equitation, Halsringreiten, A-Springen starten oder auch einfach nur die Zeit mit dem Pferd genießen war wirklich alles dabei. Das hat mich inspiriert, mir selbst auch Gedanken zu machen, was ich mir von 2019 wünsche. Hier sind meine Ziele, wobei ich es vielleicht eher Wünsche nennen würden, denn nicht alles davon liegt in meiner Hand.

  1. An allererster Stelle steht für mich, Emmi gesund und munter durch das Jahr zu bringen. Wenn das Pferd nicht gesund ist, ist alles andere wertlos…
  2. Mit Emmi aufs Turnier fahren und eine richtig gute Zeit haben. Egal, ob ich L-Trense starte oder doch noch mal eine M*, hauptsache die Pommes schmecken!
  3. Zuhause eine S* Aufgabe durchreiten. Ohne den Anspruch an Perfektion oder Turniertauglichkeit, einfach so für mich. Um ein Ziel vor Augen zu haben, auf das ich hinarbeiten kann.
  4. Regelmäßig Springen und wieder auf ein vernünftiges Niveau kommen. Toll wäre es, wenn ich einen A** Parcours ohne Angst überwinden kann. Emmi macht das ohne Probleme, aber ich hatte schon immer etwas Angst beim Springen, die sich nur durch regelmäßigen Unterricht bekämpfen lässt.
  5. Meine Sitzfehler bekämpfen, insbesondere knicke ich aufgrund meiner schiefen Wirbelsäule immer in der Hüfte nach links ein. Da ich das alleine nicht in den Griff bekomme und es mich (und vor allem Emmi) schon lange beim Reiten behindert, möchte ich physiotherapeutische Hilfe in Anspruch nehmen.
  6. Generell meinen Ehrgeiz nutzen, um eine bessere Reiterin zu werden. Hart an mir arbeiten, um so fein und korrekt wie möglich zu reiten.
  7. Meinen Ehrgeiz NICHT nutzen, um mich selbst oder Emmi durch überhöhte Ansprüche an uns zu blockieren.
  8. Mein Pferd wertschätzen und mich über jeden Tag freuen, den ich mit ihr habe.
  9. Fitter werden! Ich habe mich tatsächlich für einen Halbmarathon angemeldet, obwohl ich solche Laufwettkämpfe eigentlich sinnlos finde – warum zur Hölle sollte man Geld dafür bezahlen, dass einem Menschen dabei zuschauen, wie man sich so richtig quält?! Mein Freund wünscht sich allerdings schon länger, dass wir das zusammen machen und ich dachte, ein Wettkampf kann ein guter Anreiz zum regelmäßigen Training sein.
  10. Fürstino regelmäßig besuchen und unsere Bindung stärken.

Kategorie: Allgemein, Emmi, Tagebücher

von

27 Jahre, lebt zusammen mit Emmi und ihrem Fohlen Fürstino in Hamburg und berichtet auf HorseDiaries über die Höhen & Tiefen im Leben eines Pferdebesitzers.

2 Kommentare

  1. Martina Pöhler sagt

    Meine Liebe❤️Hauptsache die Pommes schmecken👍🏼, das könnte auch von mir sein😅Ich finde Deinen Blog klasse und freue mich sehr, dass Du heute bei Insta Werbung dafür gemacht hast, sonst hätte ich den Blog niemals gefunden. Cool, ich folge Dir ab jetzt auf Schritt und Tritt😍Versprochen😜Deine Tina💋💋💋💋

    • Liebe Tina,

      vielen Dank für deinen Kommentar!! Ich freue mich, dass dir der Blog gefällt und du ab jetzt dabei bist 🙂

      Liebe Grüße
      Catharina

Wir freuen uns immer über eure Kommentare :-)