Alle Artikel in: Humor

Wenn Dressuresel mal ins Gelände gehen…

Herrlicher Sonnenschein im November, angenehme Temperaturen, trockene Wege und wunderbar verfärbtes Herbstlaub – wer bei solchen Bedingungen in der Halle oder auf dem Platz reitet, ist selbst Schuld. Das Wetter muss man ausnutzen, solange es noch geht. Also die Pferde gesattelt, aufgesessen und auf zu einem entspannten Ausritt! Aber halt, wie war das? Entspannt? Die Rechnung habe ich ohne den Dressuresel gemacht. Den Klischee-Dressuresel haben wir wohl alle vor Augen: Vier mal weiß Bandagiert, dazu Glocken in doppelter Ausführung, mit Lack und Glitzersteinchen, klar. Guckt schon schräg, wenn eine neue Jacke an der Bande liegt. Das Aussenviereck sieht er selten (weil er da immer so glotzt) und ins Gelände geht es höchstens mal zu einer kleinen Schrittrunde, die das arme Tier derart aus der Fassung bringt, dass es Augen rollend auf der Stelle tänzelt. So einen Dressuresel habe ich ja zum Glück nicht, ich meine klar, es handelt sich laut Papier eindeutig um ein Dressurpferd, aber ansonsten ist der Zausel dem Klischee-Dressuresel so fern wie ein Shettlandpony. Er hat den gleichen Plüsch, bewohnt ebenfalls einen …

Eskalation statt Romantik

Wer die ein oder andere Pferdefacebookseite geliked hat und verfolgt, wird in letzter Zeit eine Schwämme an romantischen Bildern im Sonnenuntergang von harmonisch kuschelnden Pferden mit ihren Besitzern zu sehen bekommen. Um den Kitsch auf die Spitze zu treiben, tragen die Mädels auf den Bildern gern Sommerkleidchen mit fließenden Stoffen, Spitze und in angesagten Pastellfarben. Meine Timeline ist auf jeden Fall voller dieser traumhaft schönen Bilder. Ist ja klar, dass man dann auch gern mal so richtig romantische Bilder von sich und den lieben Vierbeinern haben möchte. Solche die vor Kitsch wirklich nur so triefen und bei denen man gar nicht anders kann als ein entzücktes „Oh wie schööööön“ von sich zu geben. Ich habe mich also verabredet mit meiner persönlichen Lieblingsfotografin, mein Anliegen geschildert, die beiden Pferde geschnappt und alle auf die Weide mitgenommen. Nun liegt es in der Natur der Sache, dass ein Sonnenuntergang im Sommer abends stattfindet. Nach der eigentlichen Weidezeit, wenn alle anderen Pferde schon drinnen stehen. Es handelt sich also aus pferdischer Sicht um eine denkbar ungünstige Zeit, um sich …

Foren, Facebook, Instagram & Co. – Die Entwicklung von Pferdeseiten im Internet

Menschen, die im Internet über ihre Pferde berichten, gibt es schon etliche Jahre. Im Laufe der Zeit hat sich diese Berichterstattung über unsere Pferde im Internet allerdings stark gewandelt. Ich erinnere mich, dass ich etwa 2002 anfing, Fragen rund um die Ausbildung des Pferdes zu googeln. Neben dem Wissen, welches mir mein damaliger Reitlehrer vermittelte, wollte ich mir unbedingt noch mehr anlesen. So stieß ich bei den Google-Suchergebnissen auf das Reitforum. Das größte deutsche Pferdeforum im Internet ist wohl den meisten Lesern bekannt. Mit über 135.000 Mitgliedern treffen hier alle möglichen Pferdeleute, vom Spaziergänger über den Westernreiter bis zum Dressurjunkie aufeinander. Eine Frage, hundert Meinungen. Diskussionen rund um die einzig wahre Weidedauer, das beste Mineralfutter und die richtige Ausbildung eines jungen Pferdes sind dort Alltag. Jeder kann hier anonym seinen Senf zu Themen abgeben, egal woher sein (Halb)wissen auch kommen mag. Und Halbwissen ist ja bekanntermaßen gefährlich. Die aktiven Mitglieder berichteten dort, häufig täglich, über ihre Vierbeiner in so genannten „Freakshows“. Der Name war ganz passend, denn häufig ging es auch hier heiß her, so dass …

Alles Eski oder was?

Einige von euch kennen ihn sicher: den Hype um die vielen, bunten Eskadron Artikel. Zwei Mal im Jahr gibt es neue Kollektionen, die sich über die Jahre vervielfacht haben: Classic, Platinum, Next Generation, Nici… (natürlich alles limited editions). Den meisten von euch werden das vermutlich bekannte Begriffe sein. Die Eski-Fans tummeln sich auf diversen Plattformen im Internet. Spezielle Foren über Pferdekleidung, Facebook Gruppen und Instagram Seiten bringen die verrückten Sammler zusammen. Bestimmt habt ihr euch auch schon einmal gefragt, was zum Henker bei diesen Menschen eigentlich falsch läuft oder – noch schlimmer – ihr seid der Sucht selbst erlegen. Was genau in den Köpfen dieser Eskiii-Suchtis vorgeht, möchte ich euch heute anhand eines Fallbeispiels erörtern. Eigentlich ist Eskadron eine von vielen Marken, die im Reitsport einen bekannten Namen tragen. Allerdings kenne ich keine weitere, die so einen riesigen Hype ausgelöst hat. Viele der bekennenden Suchtis durchstöbern stundenlang das Internet, um eventuell die allerneusten, geheimen Infos der bevorstehenden Kollektion zu erhaschen. Meistens ist die Suche erfolglos und man muss in diversen Foren oder Facebook- Gruppen seinen Frust kundtun und …

Wie du das Herz einer Reiterin eroberst

Wir haben viele positive Rückmeldungen zu unserem Artikel „Warum eine Reiterin als Freundin eine gute Wahl ist“ bekommen. Unter anderem haben die Seiten von St. Georg, Bucas und Leovet den Artikel bei Facebook geteilt, worüber wir uns natürlich sehr gefreut haben. Ganz besonders gefreut haben wir uns aber über den Kommentar von Torsten und haben uns für ihn und alle Gleichgesinnten mal Gedanken gemacht, wie man es als Mann am besten anstellt, eine Reiterin von sich zu überzeugen. Da wir von den männlichen Lesern vermutlich nicht allzu viele haben, bitten wir alle unsere weiblichen Leser, diesen Artikel an die Herren der Schöpfung weiterzuleiten. Es handelt sich hier um sehr wichtige Lektüre für jeden Mann einer Reiterin und insbesondere für solche, die es noch werden wollen. Möglicherweise hast du die ein oder andere Technik zur Eroberung einer Frau bereits erfolgreich angewendet und hälst dich für recht versiert auf diesem Gebiet. Lass dir gesagt sein: Reiterinnen ticken anders. Wenn du nachhaltigen Erfolg bei einer Reiterin haben möchtest, solltest du die folgenden Zeilen gründlich lesen und verinnerlichen. 1. …

Warum eine Reiterin als Freundin eine gute Wahl ist…

Harriet Charlotte Jensen hat in einem sehr amüsanten Artikel ein paar der üblichen Eigenheiten von Reiterinnen in Beziehungen zusammengeschrieben. Wir haben uns in dem Artikel an vielen Stellen wiedererkannt und sehr gelacht. Aber wir finden, wir Reiterinnen sind ein kleines bisschen schlecht weggekommen, oder? Dabei haben wir doch zahlreiche Eigenschaften, die uns geradezu zur perfekten Freundin machen! Hier kommen unsere Top 10 der guten Gründe, sich eine Reiterin als Freundin zu suchen: 1) Wir sind hart im Nehmen. Wir sind das Gegenteil von den Mädchen, die sofort losheulen, wenn sie sich weh getan haben. Im Club tritt uns eine Andere mit ihren Pfennigabsätzen auf die Füße und unsere männliche Begleitung fürchtet, der Abend ist beendet und er muss uns weinend und wimmernd nach Hause tragen? Also mal ehrlich! Klar, angenehm ist das nicht, aber auf diesem Fuß sind 600 kg rumgehampelt. Mit Eisen. Mehrfach. Zähne zusammenbeißen und weiter tanzen! 2) Wir können Verantwortung übernehmen. Für uns, für andere und auch für unseren Mann. Gut, der Mann kommt in der Hierarchie leider nach dem Pferd, aber …