Alle Artikel in: Tagebuchpferde

Wir warten – Püppis Juni

Kalenderwoche 24 – Püppis Juni Hamburg, Sommer, Sonne, Sonnenschein, 20-30 Grad – und zwischendurch Wind und Starkregen. Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über: Unsere Weiden haben endlich geöffnet! Das Wetter war schon vorher so gut, und wir haben wirklich sehnsüchtig gewartet, dass sie endlich, endlich aufgemacht werden. Püppi hat sich natürlich riesig gefreut, und ich freue mich momentan jeden Tag darüber, dass sie nun auf der Weide steht 🙂 Vor zwei Tagen haben Theresa und ich die Zeit genutzt und tolle Fotos von Püppi auf der Weide gemacht: Ansonsten rückt die Geburt meines Nachwuchses näher, so dass ich nur noch sehr selten im Stall war. Aber ich weiß, dass mein Vater und meine neue Reitbeteiligung sich super um Püppi kümmern, deshalb habe ich überhaupt kein schlechtes Gewissen. Aber natürlich wächst meine Ungeduld, mich endlich wieder richtig bewegen zu können, Püppi wieder selber auf die Weide zu bringen und aufs Pferd zu steigen! Darüber habe ich mir Sorgen gemacht: Zum Glück war der Monat ganz sorgenfrei! Momentan denke ich aber darüber nach, wie schnell nach der …

Die ersten Untersuchungen – Der Mai mit Emmi

Kalenderwoche 22 – Emmis Mai Hamburg, Sommer pur, 23-26°C und erstaunlich wenig Wolken! Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über: Die negative Tupferprobe! Wer meine letzten Beiträge gelesen hat, hat mitbekommen, dass Emmi nächstes Jahr ein Fohlen bekommen soll. Unser Monat Mai war also geprägt von der Babyplanung. Angefangen haben wir mit einem Ultraschall und einer Tupferprobe, um zu gucken, ob Emmi überhaupt gesund ist. Ich wollte gern einmal vorab Ultraschall machen, um zu kontrollieren, ob sie Zysten hat. Die können nämlich ansonsten später mit der Frucht verwechselt werden, so wurde es mir zumindest erklärt. Bei unserem ersten Termin war Emmi rossig, so konnte man auf dem Ultraschall nicht so viel sehen bezüglich eventueller Zysten, dafür aber die Tupferprobe nehmen. Wir haben die Tupferprobe an einem Samstag genommen, am Montag sollte mir Bescheid gesagt werden. Ich saß also Montag etwas auf heißen Kohlen, weil ich natürlich wissen wollte, ob alles in Ordnung ist. Es wurde Mittag, es wurde Nachmittag, irgendwann habe ich es nicht mehr ausgehalten und in der Klinik angerufen. Meine behandelnde Tierärztin war …

Jeany

6-jähriges Dressurpony der Marke spezialgefärbtes Schönheitswunder von Danny Gold

Emmi

Im Viereck beheimatetes Aufstehmännchen mit empfindlichem Verdauungssystem. Kämpfernatur der besonderen Art, pupst Kringel und Ringel. Weitere Einträge zu Emmi findest du hier

Zausel

Ehemaliger Kracher, heute Juxesel mit fragilem Nervenkostüm und empfindlicher Gesundheit, dafür aber gewissem Wendyappeal. Kann steigen und kommt auf Zuruf. Weitere Beiträge zum Zausel findest du hier

Püppi

9-jährige Hannoveranerstute von Sir Donnerhall x Rotspon, entstammt der Fraktion der Lampenaustreter, hat eine Sandallergie und berührt daher den Boden nur kurzweilig.