Alle Artikel mit dem Schlagwort: blutbild

Haarige Zeiten – Zausels November

Kalenderwoche 41 – Zausels Oktober: Hamburg, herbstlich, stürmisch und vor allem nass – Die matschige Jahrezeit hat begonnen. Darüber habe ich mir Sorgen gemacht: Der Zausel hat sich seinen dicken Wintermantel angezogen und sieht aus wie ein zu groß geratenes Shettlandpony. Nach mittlerweile drei deckenfreien Wintern hat er inzwischen einen so dichten Pelz, dass man mit einer normalen Wurzelbürste kaum mehr richtig bis auf die Haut durchkommt, um den Sand aus dem Fell zu bürsten. Da er insgesamt auch etwas struppig und glanzlos aussah, haben wir ein Blutbild machen lassen und haben einen Zinkmangel festgestellt. Er bekommt jetzt ein entsprechendes Zusatzfutter und sieht dann hoffentlich bald wieder etwas schicker im Fell aus. Sorgen habe ich mir außerdem um die Nässe und den Matsch gemacht. Wir sind jetzt im 5. Winter im Offenstall und sind bisher immer einigermaßen trocken durch den Winter gekommen, allerdings wird das Problem mit dem Matsch von Jahr zu Jahr schlimmer. Die dauerhaft nassen Stellen werden immer größer und inzwischen stehen die Pferde leider sehr viel im Matsch, vor allem um die …

Gesundheitscheck mittels Blutbild

Auf Instagram hatte ich schon kurz davon erzählt, dem Zausel und unserer Stute wurde Anfang letzter Woche ein wenig Blut abgezapft um ein großes Blutbild machen zu lassen. Das letzte Blutbild ist schon wieder eine ganze Weile her und irgendwie gefiel er mir dieses Jahr nicht so gut vom Fell her. Er hat schon seit Anfang Oktober einen unheimlichen Plüsch geschoben, der immer etwas wellig und stupf und irgendwie immer etwas zu struppig aussieht. Nun trägt das Pferd seinen Namen natürlich nicht von ungefähr und der Zausel sah im Winter schon immer… nun ja eben zauselig aus, aber es ist mir dies Jahr wieder sehr aufgefallen und irgendwie musste ich bei dem welligen, langen Fell an Cushing denken. Vielleicht kennt ihr das ja, wenn man erstmal so eine Idee von einer Krankheit hat, die das Pferd evtl. haben könnte, dann wird man das irgendwie nicht so schnell wieder los. Mich zumindest beschäftigt das dann jedes Mal, wenn ich mir das Pferd angucke und ich überlege, ob wohl noch andere Symptome auf den Zausel zutreffen, die …

Emmis großes Blutbild – Wurmkur in der Trächtigkeit?

Ich hatte euch ja berichtet, dass letzte Woche der Tierarzt bei Emmi war und ich bei der Gelegenheit auch gleich Blut habe abnehmen lassen. Emmi macht einen gesunden Eindruck und sieht super aus, aber ich wollte trotzdem sichergehen, dass es ihr an nichts fehlt. Gestern kamen dann die Ergebnisse und leider ist es nicht ganz so gut wie erwartet. Selen und Zink sind zu niedrig, das ist aber zumindest hier in Norddeutschland fast schon normal, weil wir so selenarme Böden haben. Außerdem ist der Kupferwert leicht erhöht, das hemmt die Aufnahme von Zink leider zusätzlich. Ich denke, ich werde ihr ein Präparat zufüttern, falls von euch jemand eine Empfehlung hat für ein Selenpräparat, das auch gut aus der Hand gefüttert werden kann, schreibt mir gerne in die Kommentare. Darüber hinaus ist der „Eosinophile-Wert“ erhöht. Da ihr wahscheinlich mit dem Begriff genau so viel anfangen könnt wie ich, hier mal die Erklärung dazu: Eosinophile Granulozyten zählen zu einer der kleinsten Gruppen der Granulozyten und gehören auch noch zu den weißen Blutkörperchen. Beim Pferd wie beim Menschen …