Monate: November 2016

Ein neues Pferd für Cathy?

Hallo Freunde, nun habe ich mich schon wieder ewig nicht gemeldet und generell ist es auf dem Blog momentan sehr ruhig. Das hat natürlich bei jedem von uns ganz unterschiedliche Gründe, bei mir waren es familiäre und berufliche Gründe, die dazu geführt haben, dass mir nicht ganz der Kopf nach Bloggen stand. Jetzt bin ich aber wieder zurück und möchte euch auf den aktuellen Stand bringen. In Hamburg ist der Winter ausgebrochen, Emmi trägt mittlerweile eine Decke und gestern habe ich sie geschoren. Aktuell hatte sie (mal wieder) ein so genanntes Regenekzem. Das entsteht scheinbar durch Feuchtigkeit unter der Decke und es bilden sich kleine krustige Quaddeln. Kennt vielleicht jemand von euch das Problem? Emmi neigt gerade im Winter leider zu Hautproblemen, typisch Fuchs eben! Eigentlich waren die Quaddeln alle abgeheilt, aber am Wochenende waren plötzlich wieder kleine Pickelchen in der Sattellage zu sehen. Ich habe daher erstmal nur den Hals und die Brust geschoren, weil ich nicht über die Pickel scheren wollte und die Hoffnung habe, dass sie insgesamt nicht mehr allzu stark schwitzt, …

Back to business – Theresa reitet wieder!

Einige von euch haben sicher die Sache mit dem Ei auf Zausels Bein in den letzten Monaten verfolgt. Zehn Wochen Pause hat sich der Zausel insgesamt gegönnt, bis meine Geduld mit ihm und seinem Bein am Ende war. Angefangen hatte es Anfang August, als sich plötzlich nach dem Reiten eine Schwellung auf dem Bein zeigte. Mehrere Untersuchungen durch den Tierarzt brachten ein paar hübsche neue Bilder für das Röntgenalbum und die Ultraschallgalerie, aber irgendwie keine wirkliche Diagnose. So richtig was zu sehen war auf den Bildern nicht, außer, dass dort eine Schwellung vorliegt, das allerdings konnte man auch mit bloßem Auge erkennen.  Weil die Schwellung aber immer nur nach Belastung auftrat und nach einigen Stunden Ruhe wieder so gut wie verschwunden war, haben wir die Belastung mal ein paar Wochen weggelassen und den Zausel und sein Bein geschont. Man kann nicht behaupten, dass die Schonungsphase ergebnislos geblieben wäre, immerhin ist ein beachtlicher Weidebauch, plüschiges Winterfell und ein ausgeglichener und zufriedener Zausel aus ihr hervorgegangen, dem Bein hat es allerdings keinen bemerkenswerten Vorteil verschafft. Es wurde nach wie vor …

Vom Bloggen und dem echten Leben…

Sicherlich geht es nicht an euch vorüber,  dass es hier immer mal Phasen gibt, in denen wir viel posten und welche, in denen wir wenig posten. Zur Zeit ist grade so eine Phase, in der wenig passiert. Das liegt daran, dass wir keine hauptberuflichen Blogger sind, sondern bloggen, weil es uns Spaß macht. Gibt es gerade etwas Spannendes zu erzählen oder bewegen uns Dinge, von denen wir meinen, sie könnten auch für euch interessant sein, dann schreiben wir einen Artikel und teilen unsere Erfahrungen mit euch. Manchmal passieren aber auch einfach nicht so viele Dinge, über die wir hier berichten könnten. Manchmal haben wir neben unseren Berufen und den 127 anderen Dingen, die man so tun muss (Steuererklärungen, Wäsche waschen, in den Urlaub fahren, Umziehen, Lernen, Geschenke besorgen, zum Arzt gehen…) keine Zeit oder irgendwie einfach keine zündende Idee für den nächsten Artikel. Wir haben uns mehrfach zusammen gesetzt (eher virtuell in unserer Whatsapp-Gruppe, aber heutzutage zählt das ja auch) und haben uns vorgenommen wieder mehr zu posten. Weil wir fanden, damit der Blog professionell …