Lifestyle
Kommentare 1

DIY Montag – Betonkunst

Meine Liebe zum Beton ist wahrscheinlich erblich bedingt. Umso schöner, dass Beton wieder in Mode ist. Nicht nur im Außenbereich hat Beton viele neue Fans gefunden, auch in der Wohnung machen Dekorationen, Lampen, Schalen und Töpfe aus Beton eine gute Figur.

Der Umgang mit diesem wunderbaren Werkstoff ist denkbar einfach. Jeder, der früher in der Sandkiste mit Fröschen gespielt hat, ist bestens vorbereitet.

Heute zeigen wir euch daher, wie ihr ganz einfach einen Blumentopf aus Beton basteln könnt.

Was ihr braucht:

  • Universalzement
  • Quarzsand
  • Eimer zum Anmischen
  • Einen größeren und einen kleineren Topf als Form
  • Öl

Betonkunst-2

Als Form habe ich einen etwas größeren Blumentopf gewählt und einen etwas kleineren Topf. Wichtig ist, dass sich die Gefäße nicht nach oben verengen, sonst bekommt ihr euren Topf am Ende nicht mehr heraus. Achtet bei der Auswahl der Gefäße darauf, dass der Zwischenraum der beiden groß genug ist. Sonst wird euer Topf zu dünnwandig und bricht. Ansonsten lasst eurer Fantasie freien Lauf. Ihr könnt natürlich auch alte Schüsseln, Eimer etc. verwenden.

Betonkunst-5

Mein Innentopf hat, wie die meisten kleinen Blumentöpfe, mehrere Abflusslöcher. Die könnt ihr einfach mit Klebeband abdichten, damit kein Beton rein läuft.

Betonkunst-9

Nun streicht beide Gefäße gut mit Öl ein. Das große von innen, das kleine von außen. Ich habe dies erst für unwichtig gehalten aber glaubt mir, es hilft.

So, nun zieht ihr euch am besten Gummihandschuhe an und beginnt den Beton zu mischen. Dazu gebt ihr in den Eimer Quarzsand und Zement im Verhältnis 2:1. Die Menge hängt natürlich von euren Gefäßen ab. Nun gießt ihr vorsichtig und schrittweise Wasser dazu und rührt gut um. Gebt so lange Wasser dazu bis ein gleichmäßiger „Rührteig“ entstanden ist. Passt auf, dass ihr nicht zu viel Wasser nehmt.

Betonkunst-7

Zement und Quarzsand langsam mit Wasser mischen

Betonkunst-8

So sollte euer Beton aussehen

Nun müsst ihr nur noch den Beton in euer eingeöltes Gefäß füllen und das kleinere Gefäß hinein drücken. Füllt euren Topf etwa zu 2/3 mit Beton, setzt den kleineren Topf hinein und beschwert diesen mit Quarzsand oder kleinen Steinen.

Betonkunst-12

Den größeren Topf zu 2/3 füllen

Betonkunst-15

Den kleineren Topf einstellen und beschweren

Nun ist warten angesagt. Mindestens 24 Stunden solltet ihr nun die Gefäße ruhen lassen. Danach hat der Beton einen Großteil seiner Festigkeit erreicht und kann aus der Form entfernt werden. Nun könnt ihr den Topf noch bemalen oder dekorieren und anschließend bepflanzen. Euer Gefäß ist wasserdicht, wer allerdings Pflanzen setzt, die viel Wasser brauchen sollte zusätzlich eine Lackschicht auftragen.

1-3 1-4 1

1 Kommentare

Wir freuen uns immer über eure Kommentare :-)