Monate: April 2017

Was passiert mit Emmi? Meine Entscheidung – Teil 1

Ich hatte ja bereits angekündigt, dass ich endlich eine Entscheidung für Emmi und mich getroffen habe und dass sich bei uns dadurch einiges ändern wird. Nun bin ich endlich so weit, dass ich auch mit euch darüber sprechen kann. Normalerweise berichte ich sehr offen und schreibe sofort über jeden Gedanken, der mir in den Sinn kommt, aber dieses Mal war irgendwie alles anders. Für die, die uns noch nicht so lange verfolgen: Ich habe seit letztem Jahr immer weniger Spaß am Dressurreiten. Anfangs dachte ich, das läge an Emmi und daran, dass sie einfach nicht gut genug sei. Mit der Zeit habe ich aber gemerkt, dass ich mich selber einfach zu sehr unter Druck gesetzt habe. Ich dachte immer, ich müsste noch mehr reiten, noch mehr Unterricht nehmen, noch härter trainieren und dann würde ich endlich besser werden und zufriedener mit mir sein. Im Endeffekt hat sich durch diesen Druck eine totale Unlust eingestellt. Endgültig bewusst wurde mir das in dem Moment, als Emmis Hautstelle endlich wieder abgeheilt war und ich nach zwei Monaten Pause …

Fliegende Wechsel und Traversalen – Zausels April

Kalenderwoche 17 – Zausels April Hamburg Norderstedt, Aprilwetter bei  5-12 Grad Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über: Dass der Zausel eigentlich kontinuierlich gut drauf war! Der Fellwechsel ist für ihn immer eine anstrengende Zeit und man merkt leider immer, dass ihm das ganz schön zu schaffen macht. Dieses Jahr hatte er im März mehrere Tage vier angelaufene Beine (darüber hatte ich mir im letzten Monatsbericht Sorgen gemacht) und war etwas schlapp. Die letzten Wochen war er aber konstant gut drauf und ist auch fast alles Fell schon losgeworden. Gerade weil der Frühling immer eine etwas heikle Phase ist, bin ich immer mit etwas gemischten Gefühlen aufgestiegen, die sich aber zum Glück immer direkt nach dem Antraben in reine Freude aufgelöst haben. Außerdem habe ich mich darüber gefreut, dass ich spontan die Zeitumstellung genutzt habe, um neue Fotos zu machen und ganz früh zum Sonnenaufgang in den Stall gefahren bin. Das kostet morgens beim Weckerklingeln echt Überwindung, aber für das Ergebnis lohnt sich das auf jeden Fall! Darüber habe ich mir Sorgen gemacht: Nach dem …

Produkttest: Kastel Denmark Shirt „Charlotte“

Einigen von euch ist Kastel Denmark vielleicht schon ein Begriff, denn die Reitsportbloggerin Harriet Charlotte Jensen arbeitet schon seit einiger Zeit mit der Marke zusammen. So bin auch ich auf Kastel Denmark aufmerksam geworden. Mir haben die Sachen an Harriet schon immer ganz gut gefallen, ich hatte aber nicht gezielt geplant, mir etwas von Kastel Denmark zu kaufen. Der Kauf Letztendlich kam das so zustande, dass ich im Januar bitterlich frierend bei Reitsport von Rönne im Laden stand und nach einem langärmligen Unterziehshirt gesucht habe. Die Verkäuferin zeigte mir daraufhin verschiedene Shirts, unter anderem auch welche aus Merinowolle. Merinowolle ist zwar sehr hochwertig und vor allem für kalte Tage total super, ich habe aber festgestellt, dass ich das „kratzige“ Gefühl von Merinowolle auf der Haut nicht besonders mag. Also habe ich auch andere Materialien ausprobiert, unter anderem das Shirt von Kastel Denmark. Ich mochte das Material sofort total gerne, es fühlt sich sehr glatt an und ist gleichzeitig super weich und anschmiegsam. Hier gibt es das Shirt in verschiedenen Farben und Ausführungen direkt zu kaufen. Ich …

Der April mit Püppi

Kalenderwoche 16 – Püppis April Hamburg, Aprilwetter bei  5-18 Grad Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über: Ich habe eine Reitbeteiligung für Püppi gefunden! Ich habe schon seit längerer Zeit darüber nachgedacht dass es toll wäre, jemand zuverlässiges zu haben, der sie zweimal die Woche mitreitet, weil ich einfach momentan sehr wenig in den Stall komme und das in der nächsten Zeit auch so bleiben wird. Natürlich kümmert sich hauptsächlich mein Vater, aber der ist auch mal im Urlaub oder mal keine Zeit. Ich wusste allerdings nicht so richtig, wie ich das Thema angehen sollte, ich hatte noch nie eine Reitbeteiligung und habe auch keine Annonce oder ähnliches aufgegeben, weil ich mir nicht vorstellen konnte, jemand Fremdes auf sie zu lassen. Stattdessen habe ich es einfach in meinem Umfeld erzählt, dass ich eine Reitbeteiligung suche, in der Hoffnung, dass jemand den ich kenne, jemand kennt… usw. Und so hat es sich letztendlich auch ergeben, dass ich jemand gefunden habe, und zwar die ehemalige Reitbeteiligung von Emmi! Cathy wird euch ja in Kürze darüber berichten, wie …

Welcher Hengst für Püppis Fohlen?

Im Sommer letzten Jahres habe ich euch HIER darüber berichtet, dass ich überlege, zu einem passenden Zeitpunkt ein Fohlen aus Püppi zu ziehen. Der Gedanke ist mal mehr und mal weniger präsent bei mir, aber mittlerweile habe ich mich ein wenig konkreter damit auseinander gesetzt und möchte euch heute deshalb mal auf den neuen Stand bringen. Auch wenn die große Frage des richtigen Zeitpunkts noch nicht endgültig geklärt ist, habe ich mich in den letzten Monaten ausführlicher mit der Frage beschäftigt, welcher Hengst denn der richtige für mein Traumfohlen aus Püppi wäre. Hierfür ist es aus meiner Sicht auch nie zu früh, schließlich kann man die potenziellen Kandidaten so unter die Lupe nehmen und die Nachzucht verfolgen etc. Immerhin bin ich vollkommen zuchtunerfahren und somit blutiger Anfänger! Mein erster naiver Ansatz war es, auf den Websites der einschlägigen Gestüte Videos anzuschauen und zu überlegen, welcher Hengst meiner Idealvorstellung am Nächsten kommt. Außerdem habe ich mich ein wenig im Züchterforum Horsegate umgeschaut (www.horsegate-forum.de)  und dort einiges über Anpaarungen gelesen und über Erkenntnisse, welcher Hengst sich wie vererbt. Relativ …

Endlich aufatmen – Jeanys April

Kalenderwoche 15 –  Jeanys April Niedersachsen, Wetter durchwachsen: sommerlicher Herbst, oder so. Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über: Besonders gefreut habe ich mich über meine erfolgreiche Suche nach einer Reitbeteiligung für Jeany. Ich habe zwei ganz nette Menschen gefunden, die mich nun mit meinem Ponymädchen tatkräftig unterstützen werden und mir damit ganz große Bauchschmerzen der letzten Monate nehmen. Darüber habe ich mir Sorgen gemacht: Ausnahmsweise mal über gar nichts. Ist das nicht auch schön? Wenigstens bei den lieben Pferdchen mal Sorgenfrei zu sein? Besondere Ereignisse in diesem Monat: Jeany hat sich ihr Näschen irgendwo aufgeschlitzt. Sie hat an den Nüstern zwei gleichmäßige Schlitzwunden, wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, dass sie sich am Stromzaun verbrannt hat. Was genau passiert ist, wollte sie mir leider nicht verraten. Ich schmiere nun also fleißig Wundheilsalbe an die Nase und Jeany trainiert hinterher ein bisschen ihr Grinsegesicht, weil sie die Salbe an der Nase eklig findet. Alltägliches in diesem Monat: Das Winterfell wird endlich weniger. Ich komme mir jedes Mal vor, als wäre ich …

Endlich wieder reiten – Der März mit Emmi

Kalenderwoche 14 – Emmis März Hamburg, endlich warm und sonnig bei bis zu 23 Grad!!   Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über: Das Wetter! Bei dem herrlichem Sonnenschein macht es einfach viel mehr Spaß, draußen zu sein. Außerdem habe ich mich darüber gefreut, dass Emmis Haut endlich vollständig abgeheilt ist. Darüber habe ich mir Sorgen gemacht: Wie unsere regelmäßigen Leser wissen, habe ich schon seit Längerem nicht mehr so viel Spaß am Reiten. Außerdem rückt mein zweites Staatsexamen näher und ich muss so langsam mit der Vorbereitung anfangen. Das bedeutet natürlich mehr lernen und vor allem auch Seminare besuchen, die an den Wochenenden in Lübeck stattfinden. Ich werde also abgesehen von meiner Unlust auch weniger Zeit für Emmi haben. Ich habe lange überlegt, wie ich mit dem Problem umgehe, ob ich Emmi einfach in einen Offenstall stelle und gelegentlich ausreite oder ob ich vielleicht doch in unser beider Interesse endlich den Schritt gehe und sie zum Verkauf anbiete. Letztendlich habe ich eine Entscheidung getroffen, die sicherlich nicht jeder nachvollziehen und unterstützen kann, hinter der …