Alle Artikel in: Monatsbericht

Emmis Oktober – Zwischen Sturm und Sonnenschein

Kalenderwoche 42 – Emmis Oktober Hamburg, abwechselnd regnerisch stürmisch und wunderschön herbstlich bunt bei bis zu 22 Grad Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über: Seitdem Emmi auf der Weide steht, sind die schönsten Erlebnisse immer das selbe – die Besuche bei ihr :-). Gestern war ich bei allerschönstem Spätsommerwetter bei Emmi. Sie steht auf einer neuen Weide, die komplett von Bäumen umsäumt ist und es sieht alles so schön bunt und herbstlich aus. Man merkt allerdings schon, wie sehr sie in dem Herdenleben angekommen ist. Die Möhrchen hat sie mir gerne abgenommen, ansonsten hielt sich ihr Interesse an mir aber stark in Grenzen :D. Ich freue mich aber sehr, dass sie sich so wohl fühlt und dass sie so gut aussieht. Ihre Haut ist auf jeden Fall besser geworden, sie hatte ja so ein paar krustige Stellen, die sind alle abgeheilt. Sie hatte beim letzten Blutbild ja Zink- und Selenmangel und bekommt seitdem regelmäßig die Salvastar PS Briketts von Salvana* von der lieben Wiebke, die im selben Stall steht wie wir und Emmi …

Urlaubszeit – Zausels Oktober

Kalenderwoche 41 – Zausels Oktober Hamburg, Dauerregen und goldener Oktober im Wechsel, zwischendurch noch ein bisschen Xavier- Sturm-Chaos Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über: Mal ganz pferdelos: Über meinen Urlaub auf Sardinien! Daher kann ich auch gar nicht so ausführlich über den Zausel berichten, ich war nämlich drei Wochen gar nicht da und der Zausel wurde allerbestens von seiner Reitbeteiligung und der Freundin von meinem Bruder versorgt. Darüber habe ich mir Sorgen gemacht: Zum Glück ganz es keinen Grund zur Sorge, während meines Urlaubes hat der Zausel sich ein Eisen runter getreten, als ich zurück war, war der Schmied aber schon da und der Zausel mit 4 festen Eisen ausgestattet. Schönstes Erlebnis diesen Monat: Der erste Ritt nach dem Urlaub! So schön der Urlaub war, man freut sich dann ja doch immer auf Zuhause und natürlich aufs Reiten und den Stall. Das Zauselchen war gut drauf und ich habe mich direkt wieder ganz zuhause gefühlt, als wir die ersten Runden durch die Halle getrabt sind. Allerdings hatte ich am nächsten Tag auch kräftigen …

Püppis September

Kalenderwoche 36 – Püppis September Rückblick Hamburg – Sonne / Regen Mix, 15-20 Grad Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über: Ich bin nicht viel geritten, aber dafür nur draussen auf dem Außenplatz. Der September war wettertechnisch ganz in Ordnung, es gab einige schön sonnige Spätsommertage. Ich genieße jedes Mal Reiten, bei dem ich noch nicht in die Halle muss! Darüber habe ich mir Sorgen gemacht: Irgendwie komme ich drei Monate mach der Geburt immer noch nicht so regelmässig zum richtigen Reiten. Mein Rücken tat immer wieder weh, ich habe sehr viele andere Termine wie Rückbildungsgymnastik, Pilates, Pekip mit dem Baby etc. und so schaffe ich es nur ca. 2 Mal in der Woche in den Stall, das ist doch etwas wenig um wieder so richtig rein zu kommen. Nun ist mein Rücken wieder schmerzfrei und ich hoffe, ich kann es langsam wieder steigern und mir Zeit für den Stall freischaufeln. Das klingt echt albern, wo ich ja gerade Elternzeit habe und nicht arbeiten muss. Man nennt das wohl „Freizeitstress“ 😀 Außerdem mache ich …

Jeanys September – Es hat Haare! Viele.

Kalenderwoche 39– Jeanys September Niedersachsen, der Herbst ist da. Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über: Den einziehenden Herbst. Ich mag die vielen bunten Farben und freue mich schon auf einen schönen Ausritt in dieser Woche, durchs raschelnde Laub zu reiten und den schönen Duft vom herbstlichen Wald riechen zu können. Darüber habe ich mir Sorgen gemacht: Jeanys Figur. Dieses Jahr ist sie trotz wirklich wenig Futter und Gras enorm dick. Ich weiß leider nicht mehr, was ich noch kürzen soll und hoffe einfach, dass das Gras so langsam an Kraft verliert. Schönstes Erlebnis diesen Monat: Ich bin immer noch glücklich über die neue Weidegruppe. Jeany fühlt sich pudelwohl und hat recht schnell neue Freunde gefunden, was ihr sonst immer wirklich sehr schwer gefallen ist. Dafür habe ich unerwartet Geld ausgegeben: Ich habe vor Monaten ein Micklem gekauft und nicht aufgepasst, dass scheinbar keine Gebissriemen mitgeliefert worden sind. Gerade eben kamen sie mit der Post und ich freu mich schon, die Trense auszuprobieren und hoffe sehr, dass sie für Jeany angenehmer ist als alle …

Emmis September – Endlich Ruhe!

Kalenderwoche 38 – Emmis September Hamburg – 15 Grad, Sturm, Sonne und wie immer eine Menge Regen Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über: Darüber dass Emmi sich so gut in ihrem neuen Zuhause eingelebt hat und endlich ein bisschen Ruhe in unseren Alltag eingekehrt ist. Sie lebt jetzt endlich das perfekte Pferdeleben und das macht mich sehr glücklich. Außerdem versteht sie sich mit ihren neuen Freundinnen total gut. Ich bin froh, endlich aus dem Pensionsstall-Trubel raus zu sein. Zwar war unser Stall sehr schön und die Leute nett, aber bei 120 Pferden ist einfach immer Trubel. Noch dazu kam, dass der Stall die letzten Monate umgebaut wurde und daher eine große Baustelle inklusive LKWs, Baggern & Co war. In Emmis neuem Stall ist es viel entspannter, es sind weniger Reitpferde und sehr viele Zuchtstuten und dadurch auch viel weniger Menschen. Außerdem steht die allerliebste Wiebke, die auch ab und an für Horsediaries schreibt, ebenfalls dort und wir sehen uns jetzt endlich mal etwas öfter als früher. Darüber habe ich mir Sorgen gemacht: So …

Ein kleiner Schreckmoment – Zausels September

Kalenderwoche 37 – Zausels September Hamburg – herrlicher Spätsommer mit ersten Vorboten des Herbstes Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über: Wir hatten einen sehr sehr schönen Ausritt und sind eine Strecke geritten, die wir das ganze Jahr noch gar nicht geritten waren, weil die Wege dort im letzten Jahr so schlecht waren. Nun sind sie aber frisch gemacht und wieder richtig toll zu reiten. Außerdem ist das quasi unsere Hausrunde und man reitet nicht so lange im Schritt dahin, so dass man die Runde auch besser mal zwischen durch reiten kann. Wir waren richtig beseelt nach dem Ausritt, dass wir unsere Hausrunde wiederentdeckt haben. Darüber habe ich mir Sorgen gemacht: Wie ich euch ja letzte Woche schon berichtet hatte, war der Zausel letzte Woche Montag plötzlich lahm, natürlich direkt bevor ich in den Urlaub gefahren bin. Nicht das sowas sowieso immer ungelegen kommt, kurz vor dem Urlaub hat man natürlich besonders gern ein plötzlich lahmes Pferd im Stall. Der Zausel hatte schon immer ein gutes Timing für solche Sachen… zum Glück war der …

Das Antrainieren – Püppis August

Kalenderwoche 36 – Püppis August Rückblick Hamburg – gemischtes Sommerwetter, 20-28 Grad Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über: Ich war vor zwei Wochen bei einer osteopathischen Behandlung, weil mein Rücken beim reiten große Schmerzen bereitet hatte. Ich kannte die Osteopathie bisher nur von den Pferden, und da sie bei unseren Pferden immer gute Erfolge erzielt hat, hatte ich Hoffnung, dass ich einfach eine Blockade im Rücken habe, welche gelöst werden kann. Und so war es auch, meine Brustwirbelsäule war blockiert und wurde gelöst. Seitdem kann ich endlich wieder schmerzfrei reiten und langsam mit dem Antrainieren beginnen. Darüber habe ich mir Sorgen gemacht: Momentan bin ich noch im Urlaub auf Mallorca, aber vorgestern erreichte mich die Nachricht, dass Püppi ein Eisen verloren hat und wohl lahm ist, weil die Kappe des Eisens in den Huf gedrückt hat. Ich hoffe, dass es nichts Schlimmes ist, genaueres weiß ich aber noch nicht. Schönstes Erlebnis diesen Monat: Einerwechsel reiten 😀 Ich habe mich soooooooo gefreut, endlich Einerwechsel mit Püppi zu reiten. Die hat sie während meiner Schwangerschaft …