Monate: Januar 2017

12 Monate Pferdebesitzer – Der Januar mit Emmi

Kalenderwoche 5 – Emmis Januar Hamburg, Wolken und Schmuddelwetter bei  -3 – +3° C Heute ist Emmis erster Bericht in unserer neuen Tagebuchserie dran. Ich berichte ehrlich gesagt nur ungern über den Januar, da ich so selten im Stall war und so wenig geritten bin, wie wohl noch nie zuvor. Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über: Mein neues Reitoufit, das ich hier auf dem Blog auch schon teilweise gezeigt habe: Darüber habe ich mir Sorgen gemacht: Wie es mit Emmi und mir weitergehen soll. Manchmal habe ich das Dasein als Pferdebesitzer so über, dass ich einfach nur hinwerfen möchte. Ich habe oft keine Lust zu reiten und nicht mal Lust in den Stall zu fahren und mich mit Emmi zu beschäftigen. Wenn ich mir überlege, wie viel Geld mich der ganze Spaß, der mir momentan keinen Spaß macht, jeden Monat kostet, finde ich das schon bedenklich. Auf der anderen Seite hänge ich so sehr an der Maus, das ein Verkauf nicht ernsthaft in Frage kommt. Ich hoffe sehr, dass sich meine Reitmotivation im Frühling wieder …

Macht mir Dressur noch Spaß? Cathy reitet Püppi!

Heute gibt es endlich den Bericht über meinen Proberitt auf Püppi. Da mir das Dressurreiten mit Emmi schon seit längerem keinen Spaß mehr macht, wollte ich mal gucken, wie es sich für mich eigentlich anfühlt, ein anderes, noch dazu ein sehr gutes Dressurpferd zu reiten. Anna und ich hatten uns also bei ihr im Stall verabredet. Verplant wie ich bin, fiel mir, als ich gerade losfahren wollte, auf, dass meine Stiefel und mein Helm noch bei Emmi im Stall lagen. Also musste ich einen minimalen (ca. 30km… ) Umweg fahren und war natürlich zu spät dran. Anna hatte Püppi in der Zeit schon geputzt und fertig gemacht, so dass ich quasi nur noch aufsteigen musste. Da ich seit mehreren Jahren kein anderes Pferd mehr geritten bin, war ich ein bisschen aufgeregt, wie es wohl mit Püppi und mir klappen würde. Theresa ist Püppi auch schon einmal geritten und hat damals ganz begeistert berichtet (den Beitrag dazu findet ihr hier), sodass ich gehofft habe, dass es nicht ganz so schwierig wird. Anfangs war das Gefühl extrem …

12 Monate Pferdebesitzer – Der Januar mit Jeany

Pferdebesitzer sein, das ist für viele ein Traum, den sie sich unbedingt erfüllen möchten. Pferdebesitzer sein, das ist verbunden mit viel Verantwortung, Zeit, Geld, Sorgen, Überraschungen und natürlich ganz besonders viel Freude. Wir nehmen euch mit durch unser Jahr, immer Montags gibt es einen Monatsbericht über eins unserer vier Tagebuchpferde. Was hat uns bewegt, worüber haben wir uns gefreut und was bereitet uns Sorge? Begleitet uns durch ein spannendes Jahr und lest regelmäßig, was es für uns persönlich bedeutet, ein Pferdebesitzer zu sein. Kalenderwoche 4 – nein, eigentlich ein Rückblick der letzten Monate… Mein letzter Bericht liegt nun ein halbes Jahr zurück. Das liegt nicht etwa daran, dass ich die Lust am Schreiben verloren habe oder Pferde plötzlich total doof finde. Es ist einfach so viel passiert, dass auch bei mir, meine Pferde an Prioriät verloren haben. Ein schwerer Schicksalsschlag in meinem engsten Familienkreis, eine riesige Portion Verantwortung die im Zuge dessen in der Firma auf mich wartete… Selbstständig sein ist gerade in schwierigen Zeiten kein Zuckerschlecken. Das musste ich nun erfahren. Es war einfach …

10 Fakten über Püppi

Püppi ist ein sehr kommunikatives Pferd, sie wiehert wenn sie mich sieht und wenn sie nach dem Reiten auf ihr Futter wartet und sobald sie ihre Weide Freundinnen in der Ferne sieht. Püppi hat großen Spaß am Springen, und stellt sich dabei auch sehr gut an. Sie ist dann super aufmerksam und zieht jeden Sprung an. Püppis beste Lektion und auch ihre Lieblingslektion ist die Trabverstärkung. Nur fliegen ist schöner :-). Püppi kann hinten keine Eisen haben. Wir haben es ausprobiert, aber sie stolperte damit und trat nicht mehr sicher zu, also haben wir die Eisen wieder abgemacht. Püppi hasst Wind. An stürmischen Tagen ist sie manchmal völlig durcheinander und zuckt ständig zusammen. Am nächsten Tag, wenn der Wind sich gelegt hat, ist sie dann wieder völlig entspannt. Wenn sie sich aufregt, bleibt Püppi stehen, macht sich ganz groß und faucht, so dass es sich anhört wie eine Raubkatze. Kein Witz! Püppi wird immer für relativ klein gehalten, tatsächlich hat sie aber mit 1,69 m eine relativ normale Größe für ein Dressurpferd. Püppi wurde 4 …

12 Monate Pferdebesitzer – Der Januar mit Püppi

Pferdebesitzer sein, das ist für viele ein Traum, den sie sich unbedingt erfüllen möchten. Pferdebesitzer sein, das ist verbunden mit viel Verantwortung, Zeit, Geld, Sorgen, Überraschungen und natürlich ganz besonders viel Freude. Wir nehmen euch mit durch unser Jahr, immer Montags gibt es einen Monatsbericht über eins unserer vier Tagebuchpferde. Was hat uns bewegt, worüber haben wir uns gefreut und was bereitet uns Sorge? Begleitet uns durch ein spannendes Jahr und lest regelmäßig, was es für uns persönlich bedeutet, ein Pferdebesitzer zu sein. Kalenderwoche 2 – Püppis Januar Winterwetter und Schneematsch bei -3 – +2° C Gerade zwei Wochen jung ist das neue Jahr, also berichte ich euch über den Zeitraum ab Mitte Dezember. Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über: Die Serienwechsel Die Serienwechsel sind jetzt im Winter deutlich sicherer geworden. Püppi ist immer schnell übermotiviert, je mehr Wechsel man mit ihr reitet, und es hat eigentlich wirklich das ganze Jahr gedauert, bis sie während der Wechsel gelassener wurde. Nun kann ich ganz locker 4er, 3er und 2er Wechsel reiten und sie bleibt bei …

Produkttest: Spooks Reithose „Ricarda Full Grip“

Eine Rubrik, die wir bisher auf Horsediaries sehr vernachlässigt haben, sind Produkttests. Dabei google ich selber oft nach Erfahrungsberichten, bevor ich ein Produkt kaufe, gerade wenn ich es online bestellen will. Daher gibt es ab nun hoffentlich etwas häufiger mal Produkttests auf dem Blog zu lesen, wenn wir uns oder den lieben Pferden etwas Neues gönnen. Los geht es heute meinen Erfahrungen mit der Spooks Reithose Ricarda Grip Full. Ich habe lange mit mir gehadert, ob ich sie bestelle oder nicht. Nicht zuletzt, weil ich über die Qualität von Spooks Reithosen nicht nur Positives gehört habe. Vielleicht geht es dem einen oder anderen von euch ähnlich und mein Erfahrungsbericht kann euch bei der Entscheidung helfen.   Bestellung & Versand Ich habe die Hose direkt bei Spooks online bestellt. Es lohnt sich, dort öfter mal vorbeizugucken, da in dem Onlineshop oft einzelne Produkte reduziert werden. Wenn man etwas kauft, bekommt man manchmal auch Rabattgutscheine mit dem Produkt zusammen zugeschickt. Zum Originalpreis und ohne Gutscheincode kaufe ich daher nie Spooks Sachen, da es rausgeschmissenes Geld wäre. Das …

12 Monate Pferdebesitzer – Der Dezember mit Zausel

Pferdebesitzer sein, das ist für viele ein Traum, den sie sich unbedingt erfüllen möchten. Pferdebesitzer sein, das ist verbunden mit viel Verantwortung, Zeit, Geld, Sorgen, Überraschungen und natürlich ganz besonders viel Freude. Wir nehmen euch mit durch unser Jahr, immer Montags gibt es einen Monatsbericht über eins unserer vier Tagebuchpferde. Was hat uns bewegt, worüber haben wir uns gefreut und was bereitet uns Sorge? Begleitet uns durch ein spannendes Jahr und lest regelmäßig, was es für uns persönlich bedeutet, ein Pferdebesitzer zu sein. Kalenderwoche 1 – Zausels Januar Hamburg, Frost und Blitzeis bei  -10 – +2° C Da wir hier den Anfang machen, ist grade einmal eine Woche im Januar vergangen und das Jahr  noch blutjung. Wir wollen hier immer über den Zeitraum von etwa einem Monat berichten, darum greife ich auch ein bisschen zurück in das letzte Jahr. Besonders gefreut habe ich mich diesen Monat über: Der Zausel ist fit und munter, das ist ja für uns schon Grund genug, eine kleine Party zu schmeißen. Ich konnte im Dezember fleißig reiten und der Zausel hat mir einige tolle …

Nie wieder Dressur?

Hallo ihr Lieben, kaum zu glauben, dass mein letzter Bericht schon wieder über einen Monat her ist. Der Dezember ist wirklich schnell vergangen. Ich hatte euch das letzte Mal von den Problemen erzählt, die ich mit Emmi beim Reiten habe. Deshalb war Anfang Dezember eine Osteopathin bei uns, die auch andere alternative Heilmethoden anwendet. Ich werde mal versuchen, euch die Behandlung aus meiner Sicht zu beschreiben, bitte entschuldigt, wenn ich mich dabei unfachmännisch ausdrücke ;-). Die Osteopathin hat sich Emmi zunächst im Schritt angesehen und dabei direkt ihre Problemstellen gefunden. Anschließend hat sie dann die Muskulatur warm massiert und dabei schon einige Verklebungen der Muskeln behandelt. Danach hat sie sich um die Blockaden gekümmert. Emmi hatte einen Beckenschiefstand, den sogar ich als Laie erkennen konnte. Ich habe nur vorher nie darauf geachtet. Außerdem hatte sie einen schiefen Kiefer und Blockaden am Widerrist. Auch am Fesselträger vorne links war etwas nicht in Ordnung. Diese Probleme wurden alle osteopathisch behandelt. Außerdem wurde Emmi noch mit einem Matrix Gerät massiert, was ihr anfangs etwas suspekt war. Am Ende …

Move it Baby

Der Zausel hat im Moment eine wahnsinnig gute Phase, so gut, dass ich mich eigentlich schon wieder gar nicht traue, davon zu erzählen, weil das bestimmt Unglück bringt… Aber da der letzte Bericht schon wieder einige Wochen her ist, dachte ich, ich bin euch mal wieder ein Update schuldig. Es ist jetzt gute 6 Wochen her, dass der Zausel nach wochenlanger Pause auf der Weide ganz offiziell gesundgeschrieben ist und ganz normal belastet werden darf. Wir haben also langsam wieder das Training aufgenommen, da gesundheitlich aber nicht zu besonderer Vorsicht geraten war, konnten wir recht schnell wieder richtig arbeiten. Der Zausel hat die Pause erstaunlich gut weggesteckt und eigentlich war ihm schon bei den ersten Reiteinheiten kaum etwas von der langen Trainingsunterbrechung anzumerken. Ich glaube, das ist auch ein Verdienst des Offenstalls und dem ausgiebigen Weidegang. Er hat sich dadurch trotzdem recht viel bewegt und ist einfach nicht so eingerostet, sondern ist ganz locker flockig aus der Pause wieder ins Training gestartet. Relativ schnell habe ich dann auch wieder den Unterricht aufgenommen, der einfach immer noch mal …